Wunder-Bare Schätze auf Facebook empfehlen Newsfeed abonnieren Die neuesten Artikel per eMail erhalten

Donnerstag, 17. März 2016

Weinschnitt

Ein Weinschnitt kann natürlich einfach nur ein Weinschnitt sein ◕‿◕  Jedoch kann aus einer symbiotischen ganzheitlichen Sicht heraus Folgendes erwähnt werden:

Da ich keine Gartenschere besitze (auch auf die Schnelle keine ausleihen konnte) und ich Vegetarierin bin, habe ich eine in meinen Schubladen vorhandene alte Geflügel-Schere umfunktioniert.  Diese schneidet einwandfrei.

Das Schnittgut, natürlich kein Abfall, sondern wertvolle Materie habe ich in kleine Stücke geschnitten, um diese an meine lieben Würmer (siehe Wurmkiste) zu füttern, die mir wiederum wundervolle Erde, nährstoffreichen Kompost, daraus "zaubern".

Der Schnitt erfolgt im übrigen idealerweise anfang März.  Die Triebe, die im letzten Jahr neu gewachsen sind, werden bis auf 2 Knospen zurückgeschnitten. So erhält man diese wunderbare Fruchtfülle: http://bibernelle.blogspot.de/2015/10/weinlese-2015.html