Wunder-Bare Schätze auf Facebook empfehlen Newsfeed abonnieren Die neuesten Artikel per eMail erhalten

Samstag, 5. September 2015

Umarmung unter Tage ♥

Also das hatte ich bisher auch noch nicht .... Pilze im Blumentopf.

Wer da wohl meiner Duftgeranie Gesellschaft leistet ??

Es dürfte ein "Samthäubchen" sein. Welch ein schöööner Name ♥ ♥ ♥ für einen vermutlich ungeniessbaren Pilz.

................................................
Die Natur ist wirklich ein meisterhaftes Vorbild, für harmonische Lebensgemeinschaften. ♥ ♥ ♥ Denn gerade Pilze und Pflanzen fördern sich gegenseitig hervorragend (Mykorrhiza). Man sieht ja nur den kleinen oberirrdischen Fruchtkörper des Pilzes. Wenn man jedoch unter Tage blicken könnte,  dürfte man ein riesiges Myzel-Geflecht finden.

Es erinnert an eine verschlungene Umarmung zweier Lebewesen ... denn die fadenförmigen "Wurzelchen" der Pilze umfangen die Pflanzenwurzeln, möglichst eng.  Über den so von den Pilzen gebildeten Myzelmantel dürfen die Pflanzenwurzeln Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen. Die Pflanze erhält über den Pilz mehr Nährstoffe, da sein feines Myzel den Boden enger durchwirkt, als ihre eigenen Saugwurzeln das könnten. Der Pilz indess darf sich an den leckeren Stoffwechselprodukten der Pflanzen bedienen.  ♥ ♥ ♥